MENSCH #EKLE DICH NICHT! Das #RTL-#Dschungelcamp

20130114-122745.jpg

Der Menschheit Würde ist in eure Hand gegeben.

Bewahret sie!

Sie sinkt mit euch, mit euch wird sie sich heben.

Friedrich Schiller

Von Günter Verdin http://www.verdinguenter.blogspot.com

Der Begriff „Ekel-TV“ beschreibt Formate wie „Ich bin ein Star -Holt mich hier raus!“ (RTL) nur sehr schwammig. Ekeln wir uns vor dem Verspeisen lebender Tiere und dem Baden in Maden? Ekeln wir uns vor der Schadenfreude, auf die das Konzept der Dschungel-Prüfungen und die Kommentare des Moderatoren-Paares zielen? Oder ekelt uns die Selbst-Entwürdigung der Kandidaten an, die für Geld und sehr fragwürdigen Ruhm alles mit sich machen lassen?

Auch ein so harmloses Spiel wie „Mensch ärgere dich nicht“ wird erst durch Schadenfreude unterhaltsam. In der von Stefan Raab und Dieter Bohlen geprägten Spaßkultur des deutschen Fernsehens hat das boshafte Ergötzen allerdings sadistische Züge: Menschen werden zum Gaudium des Publikums erniedrigt. Ein Beispiel aus der nach drei Folgen an Flops besonders reichen 7. Staffel: Georgina , (who?, ach ja, die permanent quasselnde Ex-Bachelor-Kandidatin), erlitt am Samstagabend (MEZ) vor der Prüfung in der „Dschungel“-Kloake“ einen Weinkrampf, und gab schließlich den Versuch auf, Holz-Sterne aus Schlamm und wimmelndem Getier herauszuholen. Ein geltungssüchtiger, deswegen nicht sehr sympathischer Mensch zeigt Schwäche: prompt wählten die Fernseh-Zuschauer Georgina auch für die Prüfungen am Sonntag und am Montag aus.

Überhaupt verbreitete die zweite Folge am Samstagabend nur mehr die Langeweile, die die „Stars“ im australischen Dschungel wohl permanent empfinden. Helmut Berger (who?- ach der Ex-Filmstar), der ohne Alkoholeinfluss wie ein ruhiggestellter Heiminsaße wirkt, musste das Camp aus Gesundheitsgründen verlassen. Er durfte davor schon wegen seines erbarmungswürdigen Zustandes vom TV-Publikum für die Action-Prüfungen nicht gewählt werden. Nun sind auch zwei Damen „krankgeschrieben“. Eine weitere Kandidatin wird von ständigem Brechreiz geplagt. Patrick Nuo (who?) geht’s auch nicht gut…

Am Sonntagabend schienen sich die Teilnehmer allerdings ein wenig zu erholen. In Australien werden in den nächsten Tagen Temperaturen von über 50 Grad erwartet. Die Diagnose von Dr. Bob wird entscheiden , wie es ( gaaaaanz laaaaaangsaaaam ) weitergeht.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: