#THE_BIG_BANG_THEORY : Das #Intro 34.- 24.

BIG BANG 34 -24

24. Religion. Buddhismus.(Drachen-Mosaik aus der buddhistischen Tempelanlage Wat Phrathat Doi Suthep, dem Wahrzeichen von Chiang Mai in Nordthailand. Die vergoldete Chedi mit einem Zeremonien-Schirm (siehe Bild 2) unten soll eine Reliquie Buddhas enthalten.

Bild 1 Das Mosaik
20140528-140543-50743724.jpg

Bild 2 Der vergoldete Chedi

20140528-182458-66298948.jpg

25. Religion. Buddhismus.Die Abreise des Prinzen Siddharta ( geb. 563 v. Chr. In Lumbini, Nepal; gestorben 483 v. Chr. in Kushinagar, Indien. Mit 29 Jahren verließ der Prinz den Palast seiner Eltern und lernte auf seinen Wanderungen das Leiden der Menschen kennen. Auf der Suche nach dem eigenen Weg abseits der überlieferten Religionen, widmete er sich der Meditation und führte das Leben eines Bettelmönchs. Er wurde zum Begründer des Zen-Buddhismus. Die Abbildung stammt aus dem Werk „Myths of the Hindus and Buddhists“ , und stammt wahrscheinlich im Original von Abanindranath Tagore.)

20140528-141147-51107769.jpg

26. Religion. Moses

Das Bild aus dem Intro:

20140515-161922.jpg

Und hier die Gesamtansicht der Statue in Santa Maria del Monte

20140515-161609.jpg

027. Die alten Griechen. Der Parthenon. (Tempel für die Stadtgöttin Pallas Athena Parthenos auf der Akropolis. Der Name Parthenon bedeutet „Jungfrauengemach“.Der Tempel wurde zum Dank für die Rettung der Griechen durch die Göttin nach dem letzten Perserkrieg -479 v. Chr. -erbaut.)

20140528-135337-50017135.jpg

28. Religion. Christentum. Jesus Christus ( Im Neuen Testament wird Jesus Christus als Messias und Sohn Gottes beschrieben.)

20140528-135617-50177620.jpg

029. Religion.Kreuzzüge: Die Befreiung der Eingemauerten von Carcassonne (Gemälde von Jean-Paul Laurens,1879. Im Kreuzzug der Christen gegen die sektiererischen Katharer wurden 1244 die zum Schutz der Bevölkerung vor der Inquisition herbeigeeilten Ritter von den Christen in den Burgverliessen von Carcassonne ( Südfrankreich) eingemauert. Einige Katharer konnten aber befreit werden.

20140528-134509-49509235.jpg

30. Die Chinesische Mauer (Sie erstreckt sich nach neuesten Erhebungen über 21.196,18 Kilometer und umfasst 43.721 Einzelobjekte und Standorte. Der Bau der historischen Grenzbefestigung wurde im 7. Jhdt. v. Chr. begonnen)
20140528-134413-49453679.jpg

31. Frühgotik. Notre Dame de Paris (errichtet zwischen 1163 und 1345. Die beiden Türme sind 69 Meter hoch, der Dachreiter 96 Meter. Das Kirchenschiff ist im Inneren 130 Meter lang, 48 Meter breit und 35 Meter hoch; es bietet bis zu 10.000 Personen Platz.)

20140528-134326-49406287.jpg

32. UNESCO WELTKULTURERBE. Taj Mahal (eine 58 Meter hohe und 56 Meter breite Grabmoschee im indischen Bundesstaat Uttar Pradesh, errichtet 1631 auf einer 100 mal 100 Meter großen Marmorplattform im Auftrag des Grossmoguls Shah Jahan im Gedenken an seine große Liebe Mumtaz Mahal. UNESCO WELTKULTURERBE seit 1983.)

20140528-134157-49317795.jpg

33. UNESCO WELTKULTURERBE und Wahrzeichen.Der Schiefe Turm von Pisa ( Der Turm war als Campanile, also als freistehender Glockenturm für den Dom von Pisa geplant. Zwölf Jahre nach der Grundsteinlegung am 9. August 1173, als der Bau bei der 3. Etage angelangt war, begann sich der Turmstumpf in Richtung Südosten zu neigen. Daraufhin wurde der Bau für rund 100 Jahre unterbrochen. Die nächsten vier Stockwerke wurden dann schräg gebaut, um die Schieflage auszugleichen. Danach musste der Bau nochmals unterbrochen werden, bis 1372 auch die Glockenstube vollendet war. Die Schieflage des Turms beruht auf dem Untergrund aus lehmigem Morast und Sand, der sich unter dem Gewicht verformt. Die Schieflage des Turms beträgt nach Ende der Sanierungsarbeiten rund 4 Grad., entsprechend einer Auslenkung an der Spitze von 3,9 m (bei rund 55,8 m Höhe. m Jahre 1987 wurde das Ensemble aus dem Turm, der benachbarten Kathedrale, dem Baptisterium und dem Friedhof von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Quelle: WIKIPEDIA)

20140528-134038-49238409.jpg

34. Kunstgeschichte. Michelangelo’s David (entstanden zwischen 1501 bis 1504 in Florenz. Die erste Monumentalstatue der Hochrenaissance stellt den biblischen David dar, der , die Steinschleuder auf der Schulter, den Kampf gegen den Riesen Goliath aufnimmt.)

20140528-133957-49197213.jpg

Und das ist die Originalstatue in Florenz

20140528-194213-70933832.jpg

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: