#RTL blitzt bei Wunsch-#Bachelor ab

20130104-170927.jpg

Der E-Mail-Verkehr zwischen RTL und Dr. Arne Scheschonk auf XING, der zur Zeit die TWITTER-Follower erfreut:

In der Anfrage wird Scheschonk gefragt, ob er „denn zufällig Single“ sei und „sich des Weiteren vorstellen“ könnte, „auf diesem Wege seine Traumfrau zu finden“? Aufgrund seines „sympathischen Fotos“ und seiner „interessanten Tätigkeit“ sei man auf sein Profil aufmerksam geworden.

Scheschonk antwortet gespielt geschmeichelt:

„Es ist natürlich eine große Verlockung, 25 verzweifelte Frauen kennenzulernen, die für etwas Trinkgeld und Sendezeit bereit sind, so ziemlich alles zu tun“.

Und weiter“Dauerhafter Ruhm, Ehre und öffentliche Wertschätzung gehen mit der Mattscheibenpräsenz als Castingteilnehmer auf RTL ja quasi Hand-in-Hand. Ich male mir bereits jetzt meine Anschlusskarriere als Alleinunterhalter am Ballermann, Moderator bei 9Live und später dann, im Alter, als Eintänzer auf der MS Europa aus.“

Und er setzt noch eins drauf: „Im Übrigen sei Ihnen und den Formatschöpfern an dieser Stelle dazu gratuliert, so exotische und fast schon verloren geglaubte Vermählungsrituale in so liebevoller Art und Weise wieder mit Leben zu erfüllen und damit 50 Jahre überflüssiger Emanzipationsgeschichte endlich ein Ende zu setzen.“

Zuletzt zitiert der Dann-lieber-doch-nicht-Bachelor noch Oliver Kalkove:“Dass Oliver Kalkofe das Format aber als eine

WIDERWÄRTIG CHAUVINISTISCHE EDELSCHNEPFENAUSLESE

bezeichnet, lässt in mir Zweifel aufkommen, weshalb ich mir noch ein wenig Bedenkzeit ausbitten möchte. Ich melde mich dann umgehend bei Ihnen – ganz bestimmt.“

Werbeanzeigen

Bloggen auf WordPress.com.