#HEIDI_KLUM SCHRECKT VOR NICHTS ZURÜCK (siehe Bild)

20130524-135637.jpg

Von Günter Verdin http://www.verdinguenter.blogspot.com

Nächste Woche ist Finale bei „#Germany’s_Next_Topmodel“(#Pro7): dann werden sich wieder vier Model-Anwärterinnen (statt drei, Maike hat es mit Ach und Weh auch noch geschafft) mit flatternden Gewändern auf dem Trapez durch die Lüfte schwingen, Höhenangst hin und her, Hauptsache die Quote stimmt. Heidi Klums Show ist zynisch durchkalkuliert: man (Frau) lässt die hübschen Mädels ins offene Messer Rennen, sobald sie den Mund aufmachen. Jeder wohlwollende Berater würde Sabrina davor bewahren, stets mit blankem Neid und unfotogener Bissigkeit zu reagieren, wenn ihr wieder einmal wie so oft eine andere Kandidatin einen „Job“, also ein Fotoshooting für eine Kosmetikfirma, weggeschnappt hat. Eine kühle Dramaturgie sieht für jedes der Mädchen ein bestimmtes Klischee vor. Ohne Zoff ist #Casting offensichtlich sterbenslangweilig. Maike wurde zur Oberzicke Sportkunst von Charis Tsevisaufgebaut, mittlerweile hat sie in dieser Rolle aber die blonde Sabrina ( das schönste Lächeln, weit und breit) abgelöst. Die Drama-Queen, die vor jeder Herausforderung einen Nervenzusammenbruch vortäuscht, um dann um so mehr bei der Bewältigung der Aufgabe zu glänzen, ist mit Luise blendend besetzt. Angeblich “ macht sie sich einen Kopf“, wie sie das ausdrückt, will meinen, sie denke zuviel nach. Diese Gefahr besteht allerdings bei kaum einen von „Heidis Mädchen“. Wirklich nicht.
Keine gute Idee war es übrigens, zum Halbfinale die sehr, sehr jungen Lover der Mädels einfliegen zu lassen. Die Jungs sorgten für soviel Spontaneität und Natürlichkeit, dass der Gegensatz zu der affektierten, verkünstelten Modelwelt einem sofort ins Auge stach…

Werbeanzeigen

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.