#GOOGLE_GLASS: Das #Videogerät sitzt auf der Nase

20130418-080755.jpg

Der Mann zeigt Google nicht den Vogel, sondern präsentiert das neue GOOGLE GLASS, nach dem dauerpräsenten MP3-Player ein weiterer Fortschritt auf dem Weg zum allgemeinen Autismus.

GOOGLE GLASS ist….

….eine schmale Brille, die Filme und Fotos macht und Daten speichert, ein Videoplayer auf der Nase.

Angezeigt werden Bilder über einen winzigen Beamer, der sein Licht in ein Prisma vor dem Auge schickt.

BILDQUALITÄT…

… laut Google: als würde man in acht Fuß (2,4 Meter) Entfernung vor einem 25 Zoll (63 Zentimeter) großen HD-Schirm stehen.

KOPFHÖRER…

…werden nicht gebraucht. Musik oder den Ton eines Videos werden über Knochenschall übertragen, durch Vibrationen direkt am Schädelknochen geleitet. So funktionieren übrigens auch Hörgeräte.

AKKU…

…Der in der Brille installierte Akku soll laut Google einen Tag typische Nutzung überstehen. Geladen wird er über ein mitgeliefertes Ladegerät mit Mikro-USB-Anschluss.

KINDER…

…unter 13 Jahren sollten die Brille nicht benutzen, da sie ihre Sehentwicklung beeinträchtigen könne.

KOMMENTARE…

…aus dem Netz gefischt:

1. Nachtrag…

… bin erst beeindruckt wenn diese Technik in eine Kontaktlinse passt. Zur Zeit muss ich an die Borg denken…

2. Messer, Googleglass, Schere, Licht

sind für kleine Kinder nicht

Das lässt ahnen, welche Benutzergruppe sich mit Vorliebe und Inbrunst auf das neue „Nicht Kinderspielzeug“ stürzen wird.

Werbeanzeigen

Verhindern bald #SELBSTFAHRENDE_AUTOS den Blutzoll auf den Straßen?

20130203-164007.jpg

(Das Innere eines selbstfahrenden Autos von Google)

ZITAT aus DER SPIEGEL 5/2013 im Bericht über „Roboterautos“ mit dem Titel „Fahren ohne Fahrer“:

Keine andere Erfindung der zivilen Technikgeschichte, weder das Flugzeug noch die Elektrizität oder die Atomkraft, hat so viel Unheil angerichtet wie das Auto.
Alle 30 Sekunden stirbt auf der Welt ein Mensch im Straßenverkehr – weit über eine Million Tote pro Jahr. Die Zahl dürfte nach Schätzung der Weltgesundheits=
organisation mit der zunehmenden Motorisierung in den Schwellenländern weiter steigen. Und die Ursache nahezu aller Autounfälle, die sich auf der Welt ereignen, ist menschliches Versagen.

http://www.verdinguenter.blogspot.com

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.