Verhindern bald #SELBSTFAHRENDE_AUTOS den Blutzoll auf den Straßen?

20130203-164007.jpg

(Das Innere eines selbstfahrenden Autos von Google)

ZITAT aus DER SPIEGEL 5/2013 im Bericht über „Roboterautos“ mit dem Titel „Fahren ohne Fahrer“:

Keine andere Erfindung der zivilen Technikgeschichte, weder das Flugzeug noch die Elektrizität oder die Atomkraft, hat so viel Unheil angerichtet wie das Auto.
Alle 30 Sekunden stirbt auf der Welt ein Mensch im Straßenverkehr – weit über eine Million Tote pro Jahr. Die Zahl dürfte nach Schätzung der Weltgesundheits=
organisation mit der zunehmenden Motorisierung in den Schwellenländern weiter steigen. Und die Ursache nahezu aller Autounfälle, die sich auf der Welt ereignen, ist menschliches Versagen.

http://www.verdinguenter.blogspot.com

Werbeanzeigen

Die #TRENDFARBE, die uns #2013 #grünt

20130106-122137.jpg

Emerald, Smaragdgrün mit dem Code 17-5641 ist die Farbe für das Jahr 2013 – neben Blau der Ton, den das menschliche Auge am meisten und am liebsten betrachtet, da er so oft in der Natur vorkommt. Aus ihm schöpfen wir Ruhe, Kraft, das sichere Gefühl von Einheitlichkeit, unsere Balance .

Die weltweiten Farbtrends werden seit den 1960er Jahren vom „Color Institute“ der Firma Pantone in New Jersey bestimmt.
In den letzten Jahren dominierten Chilly Pepper, Blue Iris, Mimosa. Honeysuckle, eine Art Pink, wurde 2012 von Tangerine Tango, einem knalligen Rot, abgelöst. Das war , laut Pantone, der „energy boost“ für die wirtschaftlich gebeutelte Menschheit, um sich wieder aufzuladen und nach vorn zu sehen.

Und was uns der neue Farbtrend 2013 suggerieren? Grün ist , wie wir wissen, die Farbe der Hoffnung…

20130106-122005.jpg

(© Vittorio Zunino Celotto/Getty Images)

Ein smaragdgrünes Kleid aus der Gucci-Kollektion für Sommer 2013

Hier glänzt nur die Fassade: Mitarbeiter beissen In den sauren #APPLE

20121123-191307.jpg

(Der APPLE-Store in New York)

DAS sollten APPLE-Fans auch wissen:

Der Jahresumsatz in JEDEM APPLE-STORE weltweit: 51,5 Mill. Dollar (das sind ungefähr 39,7 Mill. Euro).

Der Stundenlohn für einen Mitarbeiter im APPLE-Store beträgt 13 Euro.

Im Apple-Store München beträgt der Stundensatz 15 Euro.

Es gibt weder Urlaubs- noch Weihnachtsgeld.

„Seit ich bei APPLE arbeite, kann ich mir die Produkte nicht mehr leisten.“ Ein Witz unter APPLE-Mitarbeitern, der der Realität seh nahe kommt.

(Quelle: DER SPIEGEL, 46/2012)

HILFE! DIESER KOFFER STALKT MICH!!!

Ja, dieser Koffer verfolgt mich. Bis in meine Albträume. Was will er von mir ? Was hat er davon? Vielleicht bin ich auch selbst daran schuld?

Na gut, ich gebe es zu: er verfolgt mich nur, wenn ich es will. Nur wenn ich Bluetooth auf meinem Smartphone aktiviert habe. Der Koffer des Erfinders Rodrigo Garcia Gonzalez ist nämlich mit drei Sensoren ausgestattet.
Verliert der Koffer das Signal, so fängt das Smartphone an zu vibrieren und das Gepäckstück wird zugleich abgeschlossen. Unter dem Koffer sind zwei Raupenketten angebracht, ein Mikroprozessor dient als Schaltzentrale.

Der Erfinder nennt den stalking Koffer „hop!“ . Das kommt von „bellhop“ . So werden im englischsprachigen Raum die Kofferträger in Hotels genannt.

hop! wird auch preislich erschwinglich sein, denn die Technologie findet sich auch in 150€-Staubsaugern.

Vorerst ist hop! nur ein Prototyp.

Wirklich ausgereift wird das Modell erst sein, wenn es von selbst auf die Gepäckablage springt.

Der neue #Trend: #Zehenschuhe

Etwas gewöhnungsbedürftig sieht er ja aus, der Schuhtrend, der maßgeblich aus Italien kommt. Doch die Träger der „Zehenschuhe“ schwören auf die Kreation, die wie eine Kreuzung aus Surf-Füßling und Sandale anmutet.

Wer Zehenschuhe trägt, kann alle zehn Zehen frei bewegen. Der Schuh besteht aus Textil- und Kunststoff. Der Berliner Schuhhändler Thomas Reichel verkauft die «Fivefinger»-Modelle des Entwicklers Vibram seit einem halben Jahr. Er trägt sie auch selbst. «Es ist, als laufe man barfuß.» Deshalb sei der Zehenschuh auch gesund, er bringe selbst Plattfüße wieder in Form. Aufpassen müsse man nur, wenn man nach Hause komme. Der Tragekomfort der Schuhe (ab 80 Euro) ist laut Reichel so hoch, dass er schon oft vergessen habe, sie auszuziehen.

Anmerkung: Optisch kein reines Sehvergnügen . Gibt es auch High-Heels-Zehenschuhe ?

#MORPHSUITS sind der neue #Trend

Von Günter Verdin
Falls Ihnen in den nächsten Tagen – ja, es ist nur eine Frage der Zeit! – ein Mensch im Ganzkoerperkostuem begegnet, dann sollten Sie wissen, dass der neue Trend Morphsuit heisst. Der Name Morph kommt von Metamorphose, Verwandlung. Man verwandelt sich im Morphsuit in eine Person, die sich selbst gefällt, und gewinnt dabei, so bezeugen die Träger und auch Psychotherapeuten , neues Selbstvertrauen, weil Alter, Geschlecht und Aussehen egal sind. Das werden blöde Zeiten für Friseure und Visagisten!!!!
Der Trend stammt aus Japan, wo die engen Anzüge „Zentai“ heißen und schon seit den sechziger Jahren , vorwiegend in der Fetisch-Szene , getragen werden. Die Zentai sollen auf sogenannten „Anfassparties“ Hemmungen abbauen und die Anonymität der Gäste bewahren.

Die Brüder Ali und Fraser Smeaton und ihr Studienfreund Gregor Lawson aus Schottland haben diese Idee aufgegriffen und die blickdichten Strumpfhosen partytauglicher gemacht. Eine Mischung aus Elastanfasern ermöglicht den Anzugträgern, sich wie gewohnt zu bewegen, zu sehen, zu rauchen und durch den feinen Stoff hindurch zu trinken. Mittlerweile haben die drei Firmengruender mehr als 400.000 Morphsuits über das Internet verkauft, vorwiegend in England, Amerika und Australien. Deutschland ist bereits viertwichtigster Abnehmer.

Also: falls Ihnen in der nächsten Zeit ein Mensch im Ganzkoerperkostuem begegnet, denken Sie daran : er will nur spielen. Dass er moeglicherweise auch eine Bank oder eine Tankstelle überfallen will, daran wollen wir erst gar nicht denken….

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.